Wir erstellen Ihre Flucht- und Rettungspläne

Unsere Expertise für Ihre Sicherheit! Wir erstellen für Sie Flucht- und Rettungspläne, die im Ernstfall Leben retten können.

Sie benötigen Flucht- und Rettungswegpläne für Ihr Objekt? Qualifizierte Ingenieure und Bauzeichner erstellen diese für Sie zum günstigen Festpreis. Wir arbeiten nach der aktuellen DIN ISO 23601 und mit modernster Software. Seien Sie mit uns auf den Ernstfall vorbereitet!

Erfahrung, die zählt.

Unsere Angebote zum Festpreis ab 158,82€ zuzügl. MwSt.

Preisliste* für Fluchtpläne pro Geschoß / Stockwerk

Netto

MwSt.

Brutto

1 Stück

251,26 €

47,74 €

299 €

2-5 Stück

209,24 €

39,76 €

nur 249 €

6-10 Stück

175,63 €

33,37 €

209 €

11-x Stück

158,82 €

30,18 €

189 €

*Preise pro Stück – gültig bei Lieferung aller Angaben laut Checkliste durch den Besteller. Preise freibleibend und Verhandlungsbasis.

Zusätzliche Optionen: Laminiert, PVC Klebefolie, Druck im Klapprahmen

 

Was benötigen wir für die Erstellung?


Digitale Zeichnung des Stockwerks

Angabe des Standortes des Fluchtplans

Angabe der Brandschutzeinrichtungen (Feuerlöscher etc.)

Gewünschtes Format

Treten Sie jetzt mit uns in Kontakt!

fluchtplan [ät] ib-domler.de
Tel.: 089 / 66060793
Mobil.: 0170 / 5191937

Ingenieurbüro Domler
Schlotthauerstr. 7
81541 München

www.ib-domler.de

Wissenswertes

Hinweise auf die Notwendigkeit zur Erstellung und Anbringung von Flucht- und Rettungsplänen finden sich in einer Vielzahl von Gesetzestexten und Sonderverordnungen bzw. -richtlinien.

Einige Beispiele wichtiger Gesetze und Vorschriften, die Flucht- und Rettungspläne vorschreiben, sind im Folgenden aufgeführt:

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG): § 3 Grundpflichten des Arbeitgebers und § 10 Erste Hilfe und sonstige Notfallmaßnahmen
  • Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) § 4 Besondere Anforderungen an das Betreiben von Arbeitsstätten
  • Empfehlung des Bundesministers für Arbeit und Sozialordnung zur Aufstellung von Flucht- und Rettungsplänen
  • BGV A1 Unfallverhütungsvorschrift – Grundsätze der Prävention
  • ASR A1.3 (Technische Regel für Arbeitsstätten), Ausgabe Februar 2013
  • Muster-Beherbergungsstättenverordnung (M-BeVO)
  • Muster-Hochhaus-Richtlinie (MHHR)
  • Muster-Versammlungsstättenverordnung (MVStättV)
  • Muster-Verkaufsstättenverordnung (MVkVO)
  • Auflagen der Genehmigungsbehörden bei Sonderbauten, bzw. öffentlich zugänglichen Gebäuden: z.B: bei Heimen, Asylunterkunften, Jugendzentren, Schulbauten, Universitäten, Theather, Arztpraxen, Restaurants, Diskotheken

Die Flucht-und Rettungspläne sind in ausreichender Zahl an geeigneten Stellen auszuhängen. Geeignete Stellen sind beispielsweise zentrale Bereiche in Fluchtwegen, an denen sich häufiger Personen aufhalten (z. B. vor Aufzugsanlagen, in Außenräumen, in Eingangsbereichen, vor Zugängen zu Treppen, an Kreuzungspunkten von Verkehrswegen).

Flucht- und Rettungspläne sind Bestandteil der Gefahrenabwehr und dienen in Form einer grafischen Grundrissdarstellung allen im Gebäude anwesenden Personen als Orientierungshilfe über vorhandene Flucht- und Rettungswege.

Diese Pläne bestehen aus bildlichen Darstellungen (Bilder, Pläne) und/oder schriftlichen Anweisungen.

Ihre Ausführung ist in der DIN ISO 23601:2010-12 geregelt. Flucht- und Rettungspläne enthalten neben einer Übersicht über die jeweils vorhandenen Flucht- und Rettungswege zusätzliche Informationen über die Lage der Erste-Hilfe-Einrichtungen und der brandschutztechnischen Einrichtungen für die Selbsthilfe, wie Brandmeldeeinrichtungen und Einrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden. Weiterhin dienen sie zur Darstellung der Regeln für das Verhalten im Brandfall und bei Unfällen.

Mithilfe der Flucht- und Rettungspläne können sich die Menschen im Gebäude frühzeitig selbstständig über die vorhandenen Flucht- und Rettungswege informieren. Außerdem sind die betroffenen Personen im Gefahrenfall – z.B. bei einem Brand – in der Lage, anhand der Pläne Alternativen zu eventuell versperrten Fluchtwegen zu finden.

Unsere weiteren Leistungen

BRANDSCHUTZKONZEPTE

In einem Brandschutzkonzept bzw. Brandschutzgutachten wird für Ihr Objekt eine maßgeschneiderte Lösung zur Einhaltung aller Brandschutzvorschriften definiert. Im Brandschutzkonzept wird die wirtschaftlichste Lösung gefunden, um alle Schutzziele der Bauordnungen einzuhalten.

BRANDSCHUTZORDNUNG

Eine Brandschutzordnung ist eine Regelung des Verhaltens der Personen innerhalb eines Gebäudes oder Betriebes im Brandfall. Es werden Maßnahmen beschrieben um Brände zu verhüten. Eine solche Regelung hat den Stellenwert vergleichbar mit einer Hausordnung Eine anerkannte Gliederung und Gestaltung einer Brandschutzordnung wird durch die DIN 14096 vorgegeben.

FEUERWEHRPLÄNE

Feuerwehrpläne dienen der Feuerwehr im Brandfall als Informationsquelle, um sich einen Überblick über das Gebäude zu verschaffen. In Feuerwehrplänen werden besondere Gefahrbereiche und brandschutztechnische Einrichtungen wie z.B. Rauchabzüge kenntlich gemacht.

After Type Press Enter to Search